Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Mattig + Lindner

1. Männer

SpG. TV 1861 Forst/FSV Schwarz-Weiß Keune vs. SG Sachsendorf 1904  7:3 (6:1)

Nach der durchaus vermeidbaren Niederlage im Auftaktspiel in Spremberg wollte es die Spielgemeinschaft ganz anders machen. Und so begann man auch. Voller Konzentration und hoher Laufbereitschaft wurden die Cottbuser Gäste gehörig unter Druck gesetzt. Die wehrten sich anfangs noch, doch gegen den immer stärker werdenden Offensivfußball waren sie in der ersten Halbzeit total machtlos. Bei Ballbesitz der Gäste ging man bei den Hausherren sofort zum Pressing über. So wurden viele Bälle schon in der gegnerischen Hälfte abgefangen.

Schon in der 4. Minute drang Brian Butzek unwiderstehlich in den Strafraum ein, doch sein Abschluss kam zu spät. Vier Minuten später bediente er Dandy Ziegler, der den Gästekeeper zum 1:0 bezwang. Zwei Minuten später rasierte ein Ball die Querlatte der Gastgeber. In der 14. Minute bediente Sebastian Dietrich Erik Ruhle, der auf 2:0 erhöhte. Schon im Gegenzug gelang den Sachsendorfern der Anschlusstreffer. Und die Torhatz ging weiter. Der Schuss von Sebastian Dietrich landete in der 20. Minute nur an der Latte. 

Doch dann gelangen den Einheimischen innerhalb von zehn Minuten drei (!) Treffer. Zunächst schoss der starke Erik Ruhle in der 22. Minute das 3:1. Fünf Minuten später bediente Martin Lobner Sven Alter, dem das 4:1 gelang. Ein Gewaltschuss von Tino Ziegler lenkte der Torwart gerade noch an den Pfosten. Nach Zuspiel von Tino Ziegler gelang in der 32. Minute per Bogenlampe Erik Ruhle das 5:1. Die Abwehr der Gäste wurde nun immer konfuser. In der 40. Minute scheiterte Brian Butzek freistehend am Torwart. Ein Minute später verwandelte Tino Ziegler eine Ecke von Sebastian Dietrich per wuchtigem Kopfball zum 6:1. Mit diesem Resultat waren die Gäste noch bestens bedient. 

Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. In der 48. Minute passte Philipp Schopp zu Sebastian Dietrich und dem gelang das 7:1. Wer nun glaubte es ginge so weiter, irrte sich gewaltig. Klar, dass man bei diesem Resultat etwas den Dampf vom Kessel nahm, aber so eine lasche Spielweise kann sich auch rächen. Wie schon im Spiel in Spremberg gab es in Halbzeit zwei einen klaren Leistungsabfall. Trotz des großen Rückstandes gaben die Sachsendorfer nie auf. Was für eine gute Moral! Begünstigt wurde dies aber durch aufkommenden Schlendrian und abnehmende Konzentration. Nach 55. Minuten gelang den Gästen das 7:2. 

Danach passierte nicht mehr viel. Allerdings machte man den Cottbusern bei einigen Aktionen die Sache recht einfach. Die Abwehr hatte einige Probleme, weil auch die Unterstützung aus den vorderen Reihen fehlte. Kurz vor Ultimo kamen die Sachsendorfern sogar noch zum dritten Treffer. Der Sieg geht aber auf alle Fälle in Ordnung, doch die Aktiven und Verantwortlichen wissen selbst, woran sie noch arbeiten müssen. In der kommenden Woche kommt es am Samstag um 15:00 Uhr auf dem Stadion am Wasserturm zum Ortsderby mit dem ESV Forst 1990.

Die Aufstellung der Spielgemeinschaft: Lukas Pilling - Michael Schulze, Philipp Schopp (Daniel Kathen), Tino Ziegler, Dandy Ziegler, Sebastian Dietrich Brian Butzek, Sven Alter, Martin Lobner (SF), Erik Ruhle (Khaled Abu Elhassan), Erik Kesting (Karsten Keckel)

Trainer: Marco Schulz

Co-Trainer: Nico Ziegler, Christian Freer

-ch. 

Copyright © 2021 TV 1861 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
×

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Wenn Sie das nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.