Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Mattig + Lindner zu unserem Shop

1. Männer

Die vergangene Saison schloss die Spielgemeinschaft TV 1861 Forst / SW Keune mit 52 Punkten und einem Torverhältnis von 93:49 Toren auf einem guten 4. Tabellenplatz ab. Da es lange Unklarheiten über die Zukunft des ungeschlagenen Meister LSV Neustadt/Spree gab, hatte die Spielgemeinschaft bis zum 26. Spieltag sogar noch leichte Aufstiegsträume. Doch mit dem 2:2 im Heimspiel gegen Drehnow hatte sich die Sache dann doch erledigt. Unter der Leitung von Trainer T. Patzelt startete die Mannschaft schlecht in die Saison. Nach zwei Niederlagen wurden am 3. Spieltag gegen Komptendorf die ersten Punkte eingefahren. Danach folgte eine überraschende 1:0 Niederlage beim BSV Cottbus Ost. Den Rest der Hinrunde konnten, bis auf die Niederlagen gegen die beide Aufsteiger, erfolgreich gestaltet werden. So landete man zur Halbzeit mit 25 Punkten auf Platz 6.

Zur Rückrunde mussten die Forster auf Grund einer Verletzung auf Stammkeeper L. Pilling verzichten. Seine beiden Stellvertreter, H. Schliebus und T. Adolf, machten ihre Sache aber ordentlich. Bis auf die Spiele in Komptendorf (0:0) und in Burg (2:6 nach 2:0 Führung) lief die Rückrunde solide ab. So konnte die Mannschaft in der Rückrundentabelle mit 27 Punkten sogar den 2. Tabellenplatz belegen.

Das beste Spiel der Saison lieferte die Mannschaft von Kapitän T. Ziegler im Pokal ab. Im Achtelfinale musste man sich nach großem Kampf dem Kreisligisten SV Preilack nach Verlängerung 1:3 geschlagen geben. 

Insgesamt setzte die Spielgemeinschaft in der Saison 27 Spieler ein. Auf die meisten Einsätze kam Dandy Ziegler mit 27 Spielen. Ihm folgen S. Jähne und F. Lehmann mit 26 Einsätzen. Die Torjägerkrone holte sich E. Ruhle mit 25 Treffern. Auf Platz zwei landete S. Reimers mit 19 Toren gefolgt von E. Kesting mit 14 Toren. Zur neuen Saison wird es einen Trainerwechsel geben. Für T. Patzelt wird L. Pilling das Traineramt übernehmen.  Auch stehen schon die ersten Vorbereitungstermine fest. Am 6.7. ist der Vfb Cottbus um 17:00 Uhr in der Schacksdorfer Strasse zu Gast. Der SV Lausitz Forst II spielt am 20.7. um 15:00 Uhr in Keune gegen die Spielgemeinschaft. Am 4.8. kommt der BSV Chemie Tschernitz um 15:00 Uhr auf den Hammer-Groeschke-Platz. Am 8.8. reist die Spielgemeinschaft nach Gahry zur Spg Groß Kölzig/Gahry/Döbern III. Anstoss ist dort 18:30 Uhr. Im Pokal haben die Forster dieses Jahr die SG Sielow II zu Gast. Der Spielort am Wochenende vom 16.8.-18.8. steht noch nicht fest. Fest steht aber schon die Staffeleinteilung für die Saison 24/25 für die 1. Kreisklasse. Die Spielgemeinschaft bekommt es mit folgenden Mannschaften zu tun:

SV Döbbern

SG Graustein

SG Burg II

BSV Cottbus-Ost

SG Eintracht Peitz II

Motor Sapow II

SG Sielow II

SV Eintracht Drehnow

VfB Döbbrick

SpG Groß Gaglow/TSV Cottbus III

SpG Sellessen/Spremberg

Komptendorf

SpG Laubsdorf/Kahren II

1. Männer

SG TV 1861 Forst / SW Keune - VFB Döbbrick           beim Stand von 5:0 (4:0) in der 60. Minute abgebrochen

Nachdem in der Vorwoche beim Tabellenletzten Jänschwalde ein ungefährdeter 11:0 Sieg eingefahren werden konnte, war am letzten Wochenende der VFB Döbbrick zum Saisonfinale an der Schacksdorfer Straße zu Gast. Leider reiste der VFB Döbbrick mit nur zehn Spielern an. So war von vornherein die Richtung vorgegeben. Die Spielgemeinschaft war auch von Anfang an tonangebend. Wie es aber gegen zehn tief stehende Gegner so ist, taten sich die Forster beim herausspielen von Torchancen schwer. Erst in der 23. Minute hatte S. Reimers nach Vorlage von F. Lehmann die erste Möglichkeit. Er scheiterte aber am Gästetorwart. Zwei Minuten später setzte E Kesting seinen Schuss über das Tor. Wieder zwei Minuten später war es dann so weit. Eine Unsicherheit des Gästetorwarts bestrafte E. Ruhle mit dem 1:0. In der 28. Minute setzte sich Q. Patterson-Förster außen energisch durch. Seine Eingabe verwertete S. Reimers zum 2:0. Nun hatten die Gäste in der Abwehr zunehmend Probleme, was 3:0 und 4:0 noch vor der Halbzeit zur folge hatte.  Die Torschützen waren E. Kesting und S. Reimers. So ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause kamen die Gäste nur noch mit sieben Feldspieler aus der Kabine. So ging es weiter in Richtung Gästetor. In der 54. Minute lenkte ein Döbbricker Verteidiger eine Eingabe von F. Lehmann in das eigene Tor. Fünf Minuten später verletzte sich ein weiterer Gästespieler, so das der Schiedsrichter G. Stephan die Partie abbrechen musste. Damit belegt die Spielgemeinschaft in der Endabrechnung den 4. Tabellenplatz. Nun geht es erst einmal in die Sommerpause. Die Termine für die Saison 24/25 werden zeitnah hier bekannt gegeben.

Die Aufstellung der Spielgemeinschaft: M. Kluge - Q. Patterson-Förster, T. Ziegler (O. Kesting), E. Ruhle, S. Balzer, E. Kesting, D. Kathen (T. Krüger), F. Lehmann, Dandy Ziegler (K. Keckel), S. Reimers, S. Jähne

Trainer: T. Patzelt / L. Pilling  

1. Männer

SG TV 1861 Forst / SW Keune - Eintracht Drehnow 2:2 (1:0)

Zu erst einmal einen Dank an J. Kieschnick der dieses Spiel erst möglich machte. In der Nacht von Donnerstag zu Freitag besuchten schlaue Leute den Hammer-Groeschke-Platz und zeigten an einem Torpfosten ihr handwerkliches Können. In zehn Zentimeter Höhe wurde er abgeschnitten. Dank der schnellen Hilfe war der Schaden zügig behoben.

Nun zum sportlichen. Gab es vor dem Spiel noch leichte Hoffnungen doch noch den zweiten Tabellenplatz zu erreichen, der zum Aufstieg berechtigt, muss man sich nun wohl auf ein weiteres Jahr erste Kreisklasse einstellen. Drehnow war wie immer ein unangenehmer Gegner. Mit ihrer körperbetonten Spielweise brachten sie den Gastgeber immer wieder in Bedrängnis. So hatten die Gäste in der 4. und 15. Minute zwei gute Freistoßmöglichkeiten an der Strafraumgrenze. Zum Glück landeten beide in der Mauer. In der 16. Minute ging E. Ruhle bis an die Grundlinie und seine Eingabe verwertete E. Kesting zum 1:0. Danach die beste Phase der Forster. Doch Möglichkeiten von E. Kesting und S. Reimers wurden vergeben. Kurz vor der Pause hatte Drehnow noch zwei Chancen die nichts einbrachten.

Nach der Pause waren die Forster wieder am Drücker. Nach zwei vergebenen Chancen spielte E. Ruhle den Ball in Rücken der Abwehr. Am zweiten Pfosten wartete S. Reimers der den nicht ganz leicht zu nehmenden Ball zum 2:0 über die Linie drückte. Wer nun dachte das das Spiel nun entschieden ist wurde eines besseren belehrt. In der 58. Minute durfte sich Drehnow an der Strafraumgrenze ungestört den Ball hin und her spielen. Gegen den platzierten Abschluss hatte T. Adolf keine Chance. Nun spielte nur noch Drehnow. Als man in der 65. Minute an der Aussenlinie auf Einwurf spekulierte ging ein Drehnower dazwischen und spielte schnell in die entblößte Abwehr. Der Gästestürmer hatte keine Mühe zum 2:2 einzunetzen. Auch in der Folgezeit war Drehnow weiter am Drücker. In der 71. war es T. Adolf zu verdanken das es beim Unentschieden blieb. Danach ging es noch weiter hin und her doch ohne weiteres Tor. Am Ende ein gerechtes Unentschieden.

Sonntag geht es zum letzten Auswärtsspiel dieser Saison nach Jäschwalde. Anstoß ist 15.00 Uhr.

Die Aufstellung der Spielgemeinschaft: T. Adolf - S. Jähne, Dave Ziegler, Q. Patterson-Förster (M. Kluge), T. Ziegler, E. Ruhle, S. Balzer (K. Keckel), E. Kesting, Dandy Ziegler, S. Reimers, D. Kathen (T. Krüger)

Trainer: T. Patzelt / S. Pilling

 

 

1. Männer

Motor Saspow II - SG Tv1861 Forst / SW Keune 1:2 (0:1)

Am Sonntag war die Forster Spielgemeinschaft bei der Reserve von Motor Saspow zu Gast. Nach den letzten Ergebnissen der Gastgeber, 0:10 gegen Neustadt und 0:5 gegen Drachhausen, reisten die Forster nicht ohne Hoffnung auf etwas Zählbares nach Cottbus. So entwickelte sich bei sommerlichen Temperaturen ein Spiel zwischen den Strafräumen mit Chancenvorteilen für die Forster. E. Ruhle und E. Kesting hatten einige Schussmöglichkeiten die aber alle das Tor der Gastgeber verfehlten. In der 40. Minute setzte sich S. Reimers auf der rechten Seite gut durch. Seine Flanke erreichte E. Ruhle der per Kopfball zum 0:1 vollenden konnte. Vom Gastgeber war in der erste Halbzeit offensiv gar nichts zu sehen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hätte S. Reimers in der 50. und 53. für die Spielgemeinschaft erhöhen können. Seine zwei Möglichkeiten blieben aber ungenutzt. In der 60. Minute die erste Saspower Chance durch einen Freistoß. Dieser verfehlte aber das Tor. Besser machten es die Gastgeber in der 65. Minute. Ein leicht abgefällschter Freistoß aus 18 Meter landete zum 1:1 im Forster Tor. Nun wurde das Spiel ausgeglichener. S. Balzer Schuss ging in der 67. Minute knapp drüber. In der 73. Minute setzen die Saspower den Ball neben das Gästetor. Zehn Minuten vor Schluss setzte sich Q. Patterson-Förster auf der rechten Seite stark durch. Sein Pass von der Grundlinie erreichte S. Reimers. Dessen Schuss konnte der Torwart noch gut halten. Doch im Nachsetzen stocherte E. Kesting den Ball zum 1:2 über die Linie. Bis zum Ende des Spiels passierte nicht mehr viel. Saspow versuchte zwar noch einmal Druck aufzubauen, aber die Forster Abwehr stand sicher und lies nichts mehr zu. Am Ende ein verdienter Sieg der Gäste.

Am Sonnabend geht es auf dem Hammer-Gröschke-Platz um 15:00 Uhr gegen Drehnow. Bei der gleichen Einstellung wie in Saspow müsste eigentlich ein Sieg möglich sein.

Die Aufstellung der Spielgemeinschaft: H. Schliebus - S. Jähne, Dave Ziegler, T. Ziegler, E. Ruhle, S. Balzer, E. Kesting (M. Kluge), D. Kathen, Dandy Ziegler, S. Reimers, O. Kesting (Q. Patterson-Förster)   

Trainer: T. Patzelt / L. Pilling 

Copyright © 2024 TV 1861 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
×

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Wenn Sie das nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.