Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Mattig + Lindner

1. Männer

1. KK Süd

SpG. Burgneudorf/LSV Neustadt vs. SpG TV 1861 Forst/FSV Schwarz-Weiß Keune 2:1  (1:1)

Die Aufstellung der Forster: Lukas Pilling - Dave Ziegler, Dandy Ziegler (ab 56. Sebastian Dietrich), Tino Ziegler (SF), Daniel Kathen, Hannes Ziesche, Martin Lobner (ab 65. Brian Butzek), Sebastian Pirsch (ab 79. Dennis Pieper), Matthias Kluge, Falko Ritschel (ab 56. Sascha Reimers), Karsten Keckel

Trainer: Marco Schulz

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Christoph Buchan

Torfolge: 1:0 Danilo Nieß (29./FE), 1:1 Karsten Keckel (41.), 23:1 Stefan Schulze (76.), 

Auch gegen den zweiten Mitfavoriten auf den Staffelsieg mussten die Forster eine Niederlage einstecken. Damit rückt die Zielstellung für diese Serie in weite Ferne. Dabei begannen die Gäste nicht einmal schlecht und hatten in den ersten fünfzehn Minuten etwas mehr vom Spiel. Einen Freistoß von Falko Ritschel in der 6. Minute konnte der Torwart gerade noch entschärfen. Immer wieder versuchten die Gäste Karsten Keckel ins Spiel zu bringen, doch der war oft allein auf sich gestellt. In der Folgezeit neutralisierten sich beide Teams weitgehend.

2. Männer

2. Kreisklasse

SpG. TV 1861 Forst/FSV Schwarz-Weiß Keune II vs. Spremberger SV 1862 II   1:3 (0:1)

Die Aufstellung der Forster: Thomas Patzelt - Florian Lehmann, Marc Briesemann (SF), Michael Schulze, Svytoslav Kolivoshka (ab 56. Konstantinos Stavridis), Maik Valten (ab 82. Ronny Schneider II), Stefan Jachmann, Karim Bandaoga (ab 57. Robert Nahler), Stefan Zeitschel, Markus Gonarski (ab 87. Steffen Laarz)

Trainer: Thomas Patzelt

Zuschauer: 30

Schiedsrichter: Peter Lerke

Torfolge: 0:1, 0:2  Daniel Linke (12., 62.), 1:2 Maik Valten (70.), 1:3 Daniel Linke (88.)

Nach acht (!)Siegen in Folge verloren die Forster diese Partie gegen den Tabellenvierten. Ein besonderer Dank gilt dabei dem Spremberger Kai Noack, der den sich schwer am Knie verletzten Svyatoslav Kolivoshka sofort behandelte, indem ihm noch auf dem Spielfeld die Kniescheibe wieder einrenkte. Überhaupt war während es gesamten Spiels eine wohltuende faire Atmosphäre zwischen beiden Teams spürbar. Die Spielgemeinschaft wollte natürlich ihre blitzsaubere Bilanz ausbauen, musste aber aufgrund personeller Probleme arg improvisieren.

2. Männer

2. Kreisklasse

SG Eiche Branitz II vs. SpG. TV 1861 Forst/FSV Schwarz-Weiß Keune 1:3  (0:1)

Die Aufstellung der Spielgemeinschaft: Thomas Patzelt - Justin Köhler (ab 55. Dominic Noack), Marc Briesemann (SF), Florian Lehmann, Michael Schulze, Stefan Zeitschel, Dennis Pieper, Khaled Abu Elhassan, Svyatoslav Kolivoshka, Niclas Krüger (ab 53. Marco Schulz)

Trainer: Thomas Patzelt

Zuschauer: 40

Schiedsrichter: Olaf Kubale

Torfolge: 0:1 Stefan Zeitschel (41.), 1:1 Enrico Rössnick (48.), 1:2 Andrew Roy (76.), 1:3 Dennis Pieper (80.)

Am Vortag hatte Sielow II dem bisherigen Spitzenreiter Gaglow II mit 1:0 die erste Saisonniederlage beigebracht. Im zweiten Spitzenspiel der 2. Kreisklasse zwischen Branitz und der Spielgemeinschaft ging es also um die Tabellenführung. Die Gäste waren gut eingestellt und hielten in allen Belangen gegen die bissigen Gastgeber dagegen. Von Anfang an entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Dabei kann man den Gästen eine durchaus reife Leistung bescheinigen.

1. Kreisklasse Süd

SpG. TV 1861 Forst/FSV Schwarz-Weiß Keune vs. BSV Chemie Tschernitz 2:3 (1:1)

Die Aufstellung der Gastgeber: Lukas Pilling - Dandy Ziegler, Tino Ziegler (SF), Dave Ziegler, Daniel Kathen, Burghard Krause, Sebastian Dietrich, Martin Lobner (ab 56. Sascha Reimers), Sebastian Pirsch (ab 90.+1 Falko Ritschel), Matthias Kluge, Karsten Keckel (ab 86. Erik Ruhle)

Trainer: Marco Schulz

Co-Trainer: Christian Freers

Zuschauer: 75

Schiedsrichter: Daniel Weil

Torfolge: 1:0 Martin Lobner (5.), 1:1 Paul Kern (42.), 2:1 Burghard Krause (59.), 2:2, 2:3 Paul Kern (84., 90.)

Gegen den Spitzenreiter aus Tschernitz hatte sich die Spielgemeinschaft einiges vorgenommen. Und das Spiel begann gleich mit Offensivbemühungen beider Teams. Die Hausherren wirkten in den ersten Minuten noch etwas ungeordnet, denn in der 2. und 3. Minute brannte es lichterloh vor dem Gehäuse von Lukas Pilling. Auf der anderen Seite wurde der Schuss von Dave Ziegler in letzter Sekunde vom Torwart abgeblockt. In der Folgezeit entwickelte sich ein munteres Spielchen mit leichten Vorteilen für die Hausherren.

Copyright © 2021 TV 1861 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
×

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Wenn Sie das nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.