Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Mattig + Lindner zu unserem Shop

Jahresrückblick Saison 2016/17

Die abgelaufene Saison 2016/17 hatte es für die 61er wirklich in sich. Im dritten Jahr der Kreisligazugehörigkeit hatten die Mannen um Kapitän Sebastian Jähne mehr Mühe als erwartet. Zwar hatte sich am Kader nicht viel geändert, doch viele nicht vorher einkalkulierten Gründe führten zu einer teilweise Achterbahnfahrt an der man Ende auf dem 11. Platz einlief. Die schlechteste Platzierung seit man wieder in der Kreisliga spielt.

Gleich die beiden Auftaktpartien bescherten schwere Gegner. Gegen die ambitionierten Aufstiegskandidaten hagelte es deftige Niederlagen. In Dissenchen gab es ein 0:4 und das Heimspiel gegen Merzdorf wurde mit 1:6 verloren. Dann gewann man zwar gegen Spremberg II, doch nach dem 1:2 gegen Groß Leuthen zog keine Ruhe ein. Konnte auch nicht, da die Trainer Woche für Woche andere Anfangsformationen aufs Feld schicken mussten. 

Meist aus beruflichen oder verletzungsbedingten war das durchaus verständlich. Dennoch gab es Begegnungen wo man sich nachfragen musste, warum der eine oder andere Spieler nicht zur Verfügung stand? Immerhin setzten in den dreißig Spielen die Trainer 33 (!) Spieler ein. Das reicht eigentlich für drei Mannschaften. Nach dem 0:3 gegen Burg II kam eine gute Phase. Gegen die nächsten sechs Gegner holte man immerhin 12 Punkte und konnte sich so aus dem unteren Drittel etwas befreien.

U.a. siegte man beim ESV Forst 2:0 und besiegte im besten Spiel der Hinrunde Peitz II mit 2:0. In Werben fehlten nur Sekunden zum Sieg. Gut aufgelegt war man beim 3:0 gegen den 1. FC Guben II. Das Spiel gegen Adler Klinge verlor man 1:4, holte beim letzten Vorrundenspiel gegen Kölzig ein 1:1. Nach der Winterpause verlor man in Merzdorf recht unglücklich mit 0:1. 

Man kann der Elf durchaus attestieren, dass sie sich spielerisch in einigen Spielen durchaus positiv zeigte. Knappe Niederlagen in Burg und Kolkwitz hätten durchaus bei besser Konzentration vermieden werden können. Nicht nur glücklich war das 1:1 beim TSV Cottbus. Hier bewies man in Halbzeit zwei, was eigentlich in der Mannschaft steckt. Das Rückspiel gegen den ESV endete 1:1. Bis zur Halbzeit dominierten die Eisenbahner, doch in der zweiten Hälfte hätten die 61er eigentlich den Sack zu binden müssen. 

Gegen die bärenstarken Spremberger vom FSV gab es nach großem Kampf noch ein 2:2. Die höchste Niederlage mussten man gegen Peitz beim 1:5 hinnehmen. Paradox, dass man in der zweiten Spielhälfte Chancen hatte, die an einer Hand nicht aufzuzählen waren. Am 27. Spieltag dann das beste Spiel der Forster, als sie die SG Werben/Müschen mit 6:0 regelrecht vom Platz fegten. Wichtig dann anschließend der Sieg (1:0) bei Guben II. Die letzten beiden Spiele gegen Klinge und Kölzig endeten jeweils 2:2. 

So reichte es am Ende mit 27 Punkten und einem Torverhältnis von 39:51 für den 11. Tabellenplatz. Damit spielen die 61er in der neuen Saison 2017/18 wieder in der Kreisliga. Die meisten Einsätze hatten Paul Windolf und Falko Ritschel (jeweils 26). Andrew Roy (24), Tino Ziegler (23), Nico Ziegler (22) und Burghard Krause (21) folgen danach. Die meisten Tore erzielte Hannes Ziesche (8), der sicher leider verletzte. Auf sieben Treffer kam Andrew Roy. Ihm folgten Burghard Krause (6), Falko Ritschel (5), Tino Ziegler (4), Paul Windolf, René Klein und Khaled Abu Elhassan (jeweils 3). 

Fazit: Sicher ist die Endplatzierung nicht optimal. Zu viele Dinge führten zu inkonstanten Leistungen. Dennoch muss man der Elf bescheinigen, nie kampflos den Rasen verlassen zu haben. Auch unter arger Personalnot zog man sich mit Bravour aus der Affäre. Dafür Lob und Anerkennung für das gesamte Kollektiv!

Am 19.07. beginnt dann die Mannschaft um die Trainer Klaus Selling und Mathias Vetter mit de Saisonvorbereitung. Neu dabei ist dann Christian Kissmann, der vom VfB Krieschow II wieder zu den 61er stößt. Auch Eric Kesting aus dem eigenen Nachwuchs wird dann hoffentlich die Elf verstärken. Nach langen Verletzungspausen sind dann auch Martin Lobner und Dominic Noack wieder dabei. Wünschen wir der Mannschaft für die Saisonvorbereitung alles Gute und für das Spieljahr 2017/18 viele, viele Punkte.

-ch.

Copyright © 2024 TV 1861 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
×

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Wenn Sie das nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.