Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Mattig + Lindner

1. Männer

1. Pokalrunde

SpG. TV 1861 Forst/FSV Schwarz-Weiß Keune vs. SpG. Briesen/Dissen  1:7  (1:4)

Die Aufstellung der Forster: Jacques Förster - Dave Ziegler (ab 78. Niclas Krüger), Philipp Schopp (ab 68. Florian Lehmann), Tino Ziegler (SF), Daniel Kathen, Sebastian Pirsch, Falko Ritschel (ab 59. Brian Butzek), Mattias Kluge, Erik Kesting (ab 59. Martin Lobner), Sebastian Dietrich (ab 68. Khaled Abu Elhassan

Trainer: Marco Schulz

Zuschauer: 54

Schiedsrichter: Robert Großer

Torfolge: 0:1 Marcus Noack (6.), 0:2 Christian Rinza 11.), 1:2 Matthias Kluge (12.), 1:3 Marco Gollasch (20.), 1:4 Marcus Noack (25.), 1:5 , 1:6 Christian Rinza (49./74.), 1:7 Marcus Noack (77.)

War man im Vorjahr im Pokalwettbewerb sogar in die 2. Runde eingezogen und dabei den Landesklassenvertreter Groß Gaglow noch in die Verlängerung getrieben haben, blieb man in diesem Jahr gegen den Kreisoberligisten völlig chancenlos. Eigentlich hatte man im Team und bei den Verantwortlichen geglaubt, schon ein schönes Stück weiter zu sein. Doch dann  wurde man aber in dieser Partie brutal auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Die Gäste nahmen die Partie sehr ernst und begannen äußerst konzentriert. Ein um das andere Mal wurde die instabile Abwehr in den Anfangsminuten regelrecht überlaufen.

Zudem machten es ihnen der Hausherren recht leicht, denn eine Vielzahl von Abspielfehlern begünstigten den Vorwärtsdrang der Gäste, deren Spiel sehr auf den Goalgetter Christian Rinza zugeschnitten war. Schon nach elf Minuten lagen die Platzbesitzer nach Treffern von Marcus Noack und Christian Rinza mit 0:2 zurück. Nach einem Eckball gelang Matthias Kluge in der 12. Minute zwar das 1:2, doch danach kam nicht mehr viel von den Gastgebern. Augenscheinlich, dass im Mittelfeld ein Denker und Lenker fehlt. Allerdings muss auch gesagt werden, dass der Spielgemeinschaft eine Handvoll Spieler nicht zur Verfügung standen. 

Das Spielsteno ist dann auch recht schnell zusammengefasst. Noch vor dem Wechsel gelangen Marko Gollasch und Marcus Noack das 1:3 und 1:4. In der 44. Minute verfehlte Erik Kesting per Kopf nur knapp das Tor. Nach dem Wechsel ließen es die Gäste etwas ruhiger angehen. Die Hausherren kamen nun etwas näher an die Strafraumgrenze, ohne aber den Gegner ernsthaft zu fordern. Durch zwei Treffer von Christian Rinza  und einem Tor von Marcus Noack schraubte man das Ergebnis mühelos auf 1:7. Die Gastgeber gaben nie auf, waren aber den Gästen in vielen Belangen unterlegen.

-ch.

Copyright © 2021 TV 1861 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
×

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Wenn Sie das nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.