Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Mattig + Lindner

Frühjahrsputz auf dem Areal des TV 1861 Forst e.V.


Die Arbeitseinsätze sind jeweils Samstags  von 09:00 Uhr  bis  12:00 Uhr

Für Verpflegung ist gesorgt.

  • Samstag     23.03.2024
  • Samstag     30.03.2024   ( Schwerpunkt Vorbereitung Osterfeuer )
  • Samstag     06.04.2024
  • Samstag     13.04.2024

1. Männer

TV 1861 Forst - SG SG Burg II/SV Blau-Weiß Straupitz  3:1 (2:1)

Mit dem festen Willen endlich wieder einen Dreier zu landen gingen die 61er diese Partie gegen die Spreewälder an. Von der ersten bis zur letzten Minute war der Elf um Kapitän Sebastian Jähne anzumerken, den Platz als Sieger verlassen zu wollen. Trainer Klaus Selling musste erneut umstellen, da Tino Ziegler auf Grund seiner Sperre nicht zur Verfügung stand. Stattdessen übernahm Stefan Zeitschel seinen Part, der dank seiner Übersicht und seines überzeugenden Stellungsspiel eine klasse Partie ablieferte.

Paul Windolf rückte dafür weiter nach vorn, um die Offensive zu stärken. In den ersten Minuten gab es für die Hausherren eine leichte Feldüberlegenheit. Die Forster spielten oft über die Flügel, um den Deckungsriegel der Gäste zu knacken. In der 11. Minute spielte Artur Bialy einen herrlichen Pass in den Lauf von Udo Preusche. Frei vor dem Torwart behielt er die Nerven und besorgte das 1:0.

Die Gäste blieben aber nichts schuldig, waren am in Strafraumnähe zu harmlos. In der 27. Minute ging allerdings einen Schuss nur knapp über das Tor von Thomas Patzelt. Nach einer nicht ganz astreinen Situation entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter gegen die Forster. Ben Smalla verwandelte sicher zum 1:1. Burg wirkte in der Spielanlage etwas reifer, war aber in Strafraumnähe zu unentschlossen.

In der 42. Minute spielten die 61er einen schönen Angriffszug über Rechtsaußen. Andrew Roy setzte sich bis zur Grundlinie durch. Seinen Pass in den Rücken der Abwehr erreichte Udo Preusche, der platziert zum 2:1 vollendete.

Nach dem Pausentee wirkten die Gastgeber noch entschlossener. Man wollte die endgültige Entscheidung. Der Schuss von Paul Windolf ging in der 48. Minute über den Kasten. Die Einheimischen störten zeitig den Spielaufbau der Gäste und eroberten sich immer wieder das Streitobjekt. Dann kam die 53. Minute, die ein wirklich spektakuläres Tor brachte. 30 Meter vor dem Tor legte sich Falko Ritschel den Ball zurecht. Seine Eingabe setzte im Torraum auf und schlug unterhalb der Latte zum 3:1 ein. Weder "Feind" noch Freund  berührten den Ball.  

Fünf Minuten später verfehlte Artur Bialy nach einem Drehschuss nur knapp das Tor. Auch Udo Preusche fand wenig später sein Ziel nicht. Die 61er zogen sich nun etwas zurück und Burg kam stark auf. Einige Male lag der Anschlusstreffer in der Luft, doch die Burger sündigten kräftig. So gelang den Hausherren ein wichtiger Erfolg nach drei sieglosen Spielen. Das 3:1 war verdient, weil die Forster entschlossener und siegeswilliger waren. Kompliment an das gesamte Kollektiv!

Die Aufstellung: Thomas Patzelt - Rico Hübner, Stefan Zeitschel, Sebastian Jähne (SF), Falko Ritschel (ab 71. Michael Schulze), Hannes Ziesche, Udo Preusche, Paul Windolf, Andrew Roy (ab 88. Patrick Neumann), Christian Kallert, Artur Bialy (83. Daniel Schmidt)

Trainer: Klaus Selling

-ch.

Copyright © 2024 TV 1861 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
×

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Wenn Sie das nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.