Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Mattig + Lindner

1.Männer

1.Kreisklasse

SpG FSV SW Keune/TV 1861 Forst - Eintracht Drehnow 1:1 (1:1)

Die Aufstellung der Heimmanschaft: Lukas Pilling - Tino Ziegler(SF),Sebastian Burchardt,Oliver Jaschan(ab73. Niclas Krüger),Florian Lehmann,Dandy Ziegler,Daniel Kathen(ab73.Falko Rietschel), Matthias Kluge(ab73.Sven Schulze),Sebastian Dietrich(ab56.Abdulhalim Alamer),Erik Ruhle,Sascha Reimers

Gelbe Karten: Sebastian Dietrich (28.), Abdulhalim Alamer (70.)

Trainer: Marko Schulz

Co-Trainer: Nico Ziegler

Zuschauer: 62

Schiedsrichter: David Lehmann

Assistenten: Robin Gäbler,Manfred Koall

Torfolge: 1:0 Erik Ruhle (1.), 1:1 Paul Rapko (37.)

bes.-Vorkomnisse: Tobias Hannusch hält Elfmeter von Erik Ruhle (22.)

 

Der Minutenzeiger war noch nicht einmal ganz rum, da stand es schon 1:0 für die SpG. Es wurde losgelegt wie bei der Feuerwehr, eine mustergültige Flanke von Sebastian Dietrich verwerte Erik Ruhle zur Führung. Danach übernahm die SpG die Spielführung und hatte genug Chancen dem Spiel frühzeitig seinen Stempel aufzudrücken. Doch leider wurde die Chancen zu leichtfertig vergeben. Nach 22 gespielten Minuten zeigte Schiedsrichter David Lehmann zu Recht auf den Elfmeterpunkt, als ein Drehnower Spieler eine Abwehraktion mit der Hand abwehrte. Wie gewohnt schnappte sich Erik Ruhle den Ball, doch der Schuss war zu schwach und zu unplatziert, so dass Keeper Tobias Hannusch den Schuss abwehren konnte. Das gab nun einen Bruch im Spiel der  Heimmannschaft, kein Angriff konnte mehr vorgetragen werden, da entweder der Ball direkt zum Gegner geführt wurde oder sich kein anderes Mittel mehr bewusst war außer lange Bälle zu schlagen. Unsere Gäste aus Drehnow wurden nun deutlich stärker, die Abwehr der Spielgemeinschaft ließ sich von den Ungenauigkeiten anstecken und jeder durften mal am Ball vorbei schlagen. In dieser Phase war Lukas Pilling der beste Man auf dem Feld und ein sicherer Rückhalt. Wie oben angeführt, bettelte die Heimmannschaft nun um den Ausgleich und dieser fiel dann zu Recht in der 37 Minute. Obwohl die Taktik in der Druckphase von Drehnow umgestellt wurde um einen Man mehr hinter dem Ball zu bekommen, wurde im Kollektiv nicht aktiv genug verteidigt so dass Lukas Pilling beim Ausgleich machtlos war. So ging es dann auch für beide Mannschaften in die Kabine.

In Halbzeit Zwei, liefen die Angriffe der Heimmannschaft wieder etwas genauer. Bei Drehnow war der Dreh- und Angelpunkt Felix Schwalla der über die gesamte Spielzeit nicht richtig in Griff zu bekommen war und immer wieder für gefährliche Nadelstiche sorgte. Die SpG nahm aber den Kampf an und bis auf einzelne Spieler ging auch jeder an seine Leistungsgrenze. Darauf muss sich die Mannschaft einstellen, in jedem Spiel von Anfang an so zu arbeiten und immer alles zu geben um in dieser Liga ein Wort mit reden zu können. Zum Ende des Spiels hatte Sascha Reimers den Siegtreffer fast auf dem Fuß, Dandy Ziegler tankte sich mit vollem Einsatz durch und spielte auf Sascha Reimers in die Gasse, doch leider ging sein Schuss kanpp am Tor vorbei. Eintracht Drehnow spielte körperlich aber stets immer Fair. So blieb es bei der Punkteteilung.

Am nächsten Wochenende, steht Samstag (03.09. Anstoß 15Uhr) das Pokalspiel gegen Eiche Branitz auf dem Programm. Als Unterklassige Mannschaft haben wir Heimrecht, gespielt wird auf dem Sportplatz in Keune.

Copyright © 2022 TV 1861 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
×

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Wenn Sie das nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.