Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Mattig + Lindner zu unserem Shop

1. Männer

SG Eintracht Peitz II - SpG. Tv 1861 Forst/ SW Keune 1:4 (1:1)

Zu ungewohnter Zeit war die Spielgemeinschaft am Sonnabend zu Gast beim Kreisligaabsteiger Eintracht Peitz II. Auf dem sehr gut zu bespielenden Platz holte die SpG. aber einen verdienten Auswärtssieg. Dabei waren die Vorzeichen eigentlich nicht so gut, denn mit E. Ruhle und Khaled fehlten zwei wichtige Offensivkräfte. So entwickelte sich eine zügige Partie, die sich anfangs aber nur zwischen den Strafräumen abspielte. Bis zur 14. Minute. Dave Ziegler spielte S. Reimers im Mittelfeld an und der zog aus gut 20 Metern ab. Der Ball senkte sich über den zu weit vor dem Tor stehenden Torwart ins Netz. Die Führung sollte aber nur drei Minuten halten. Bei einem peitzer Freistoß stimmte die Zuordnung nicht, und es stand 1:1. Bis zur Pause hatten aber E. Kesting und S. Reimers die Möglichkeiten die Forster wieder in Führung zu bringen. Leider blieb es aber zur Pause beim 1:1.

Nach der Pause kam von Peitz nicht mehr viel. M. Kluge scheiterte zwei mal am Torwart, ehe der wieder stark spielende K. Keckel trocken aus zehn Metern einnetzte. Danach ergab sich die Eintracht endgültig. Nach einer Vielzahl von Chancen erhöhte E. Kesting dann mit zwei Treffern noch auf 4:1. Ein Extralob verdiente sich an diesem Tag Q. Patterson-Förster der auf seiner Seite eine starke Partie spielte.

Am nächsten Sonnabend 15:00 Uhr ist die SG Burg II zu Gast auf dem Hammer-Gröschke-Platz.  Vorher um 12:30 ein kleines Derby der Zweiten. Zu Gast ist der TSV Groß Schacksdorf.

Die Aufstellung der Spielgemeinschaft: L. Pilling - T. Ziegler, S. Jähne, F. Lehmann, Q. Patterson-Förster, Dave Ziegler (O. Kesting), Dandy Ziegler, S. Reimers, M. Kluge, E. Kesting, K. Keckel (D. Kathen) 

Trainer: Thomas Patzelt 

2.Männer

SG TV1861 Forst/SW Keune II gegen SG Groß Gastrose:      Endstand 0 : 4

 

Nachdem man am 3. Spieltag auswärts am 17.09.2023 in Bärenbrück ein Torfestival mit 4 : 8 für die SG TV1861Forst/SW Keune II feierte, wurde der Mannschaft 6 Tage später, 23.09.2023 im Heimspiel gegen die SG Groß Gastrose klar ihre Grenzen aufgezeigt. Gravierend waren dabei die stetigen Abstimmungsschwierigkeiten zwischen Angriff, Mittelfeld und Abwehr, wobei eigentlich Mittelfeld nur in wenigen Situationen stattfand und der Angriff oft in der Luft hang. Bemühungen und Fight kann man der Mannschaft nicht abschreiben. Aber es war sprichwörtlich viel Sand im Getriebe. In den ersten 20 Minuten sah das noch nicht so schlecht aus. Beide Mannschaften tasteten sich erstmal ab. Für die SG TV/Keune II gab es sogar die erste verheißungsvolle Chance in der 20 Minute. Zirka 20 m vor dem Tor der Gäste hatte Oliver Jaschan per zentraler Position eine gute Freistoßmöglichkeit, die jedoch knapp noch vom Gegner vereitelt werden konnte. Danach kippte aber die Partie zusehends zum Vorteil der Gäste. Man schuf sich gerade im Mittelfeld die absolute Oberhand und übte mit ihren schnellen Spitzen Oelsner Philipp, Metan Leon Ronny und Kasprzyk Christian stets gefährlichen Druck auf die Abwehrreihe der SG TV/Keune aus. Besonders gefährlich waren die ständige flach geschossenen schnellen Steckpässe zwischen der Abwehrreihe des Gastgebers in die freien Räume, wobei die schon genannten Spieler der SG Groß Gastrose spritziger in die Räume stießen und sich stets Vorteile in Strafraumnähe der SG TV/Keune schufen. In der 24 min war die Abwehr schon überlaufen, jedoch stand da noch der Spieler Metan Leon Ronny im Abseits. In der 28 Minute fast das gleiche Szenarium. Hier machte es der Gast aber besser und Philipp Oelsner erzielte aus zentraler Position das 0 : 1 für die SG Groß Gastrose. Bis zur 35 Minute hatte die Heimmannschaft zwei bis drei Möglichkeiten wieder in die Spur zu finden. Sven Schulze und Oliver Bomombe setzen sich über links bzw. rechts außen durch und wollten Oliver Jaschan in der Mitte bedienen. Jedoch diese Zuspiele wurden stets vom Gegner abgefangen bzw. zu ungenau gespielt. In der 35 min zeigte die SG Groß Gastrose wie es richtig gemacht wird. Philipp Oelsner erhöhte mit seinem zweiten Treffer zum 0 : 2. In der 44 min erkämpfte sich Oliver Bomombe einen Eckball auf der linken Seite. Der Eckball war stark getreten und erreicht präzise den am langen Pfosten lauernden Tommy Krüger, der per Kopf in das lange Ecke zielte. Leider wurde dieser Kopfball noch knapp abgefangen. Der Ball kam aber zu Niclas Krüger zurück. Sein Nachschuss ging aber dann rechts am Tor der Gäste vorbei. Das weckte jedoch den Gast wieder auf und bis zur 45. Min hatten sie noch einige verheißungsvolle schnell gespielte Angriffe, wobei hier der Torwart der SG TV/Keune sehr oft im Mittelpunkt mit einigen guten Reflexen stand. Mario Mrosky machte das sehr gute und bügelte teilweise sogar waghalsig die Fehler in den eigenen Abwehrreihen aus. Nach der Halbzeit kam Falko Ritschel für Thomas Alisch  in die Partie. Jedoch war das für den Gegner keine größere Gefahr, da man sich schnell auf die veränderte Spielweise der SG TV/Keune einstellte. In der 48. min ein vermeidbare Ballverlust im Mittelfeld der Heimmannschaft. Philipp Oelsner sah sofort, dass sein Mitspieler Christian Kasprzyk in der Schnittstelle der zwei Innenverteidiger stand. Mit einem perfekten scharfen Flachpass in den Lauf von Christian Kasprzyk erzielte er dann das 0 : 3 für den Gast. Dabei waren auch die Schnelligkeitsvorteile der flinken Angreifer von SG Groß Gastrose zu sehen. Diese wurde danach immer sichtbarer, weil auch konditionelle Probleme nun auftraten. Auch dem geschuldet, dass die Defensivabteilung des Gastgebers immer mehr unter Druck gelangte. In der 55. Min konnte man wiederum diesem Druck nicht standhalten. Wieder war es Christian Kasprzyk , der durch den kämpfenden Mohammad Issa nicht gehalten werden konnte. Damit war nun dann die schmerzliche Niederlage mit 0 : 4 gegen die SG Groß Gastrose perfekt. Zum allen Unheil mussten dann Falko Rischtel in der 64. Min und Sebastian Burchardt ( Wechsel mit Thomas Adolf ) in der 69. min verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen. Mario Mrosky und der nach hinten beorderte Tommy Krüger ist es dann zu verdanken, dass das Endergebnis bis zum Schluss des Spieles noch gehalten werden konnte.

Am kommenden Wochenende, den 01.10.2023/12:30 Uhr, muss die II. Männermannschaft der SG TV/Keune zum Auswärtsspiel zur SV Eiche Branitz II. Wieder eine schwierige Aufgabe, wobei die verletzungsbedingten Ausfälle noch kompensiert werden müssen.

 

Aufstellung der Spielgemeinschaft: Morsky Mario, Stavridis Konstantinos, Kesting Ole, Burchardt Sebastian, Bomombe Oliver, Krüger Niclas, Jaschan Oliver, Issa Mohammad, Krüger Tommy, Alisch Thomas, Schulze Sven, Rischel Falko, Adolf Thomas

 

Betreuer: Ritschel Falko

1. Männer

BSV Cottbus-Ost - SpG. TV 1861 Forst/SW Keune 1:0 (0:0)

Am Samstag reiste die Spielgemeinschaft zum gut in die Saison gestarteten BSV Cottbus-Ost. Auch gegen die optisch überlegenden Forster sollte es am Ende zu drei Punkten reichen. Die SpG. startete wieder überlegen. Aber die tief stehende mit klassischen Libero spielende Abwehr lies kaum etwas zu. In der 27. Minute kamen die Forster doch einmal durch, doch der Torwart konnte Khaleds Schuss  zur Ecke abwehren. Kurz danach ein erstes Achtungszeichen der Cottbuser.  Der durchgebrochene Stürmer scheiterte am gut reagierenden L. Pilling. In der 40. Minute war Lukas dann doch geschlagen. Gegen eine sehr hoch stehende Abwehr reichte ein langer Ball und der durchlaufende Stürmer lies sich dieses mal die Chance nicht entgehen.

Mit den Einwechselungen von K. Keckel und H. Ziesche kam in der zweiten Halbzeit etwas mehr Schwung in das Forster Spiel. In der 55. Minute hatte Karsten die große Möglichkeit, scheiterte aber am Torwart. Immer wieder war ein Cottbuser Abwehrfuß oder der sichere Torwart zur Stelle. Mit der Zeit wurden Aktionen immer umständlicher und einfallsloser. In der 90. Minute doch noch die große Chance für die Forster. Der Kopfball von E. Ruhle landete zum Entsetzen der SpG. an der Latte. Das sollte es dann auch gewesen sein. Heute war so ein Tag, wo man wahrscheinlich noch Stunden hätte weiter spielen können, ohne ein Tor zu erzielen. Nächstes Wochenende geht es nach Peitz zum Kreisligaabsteiger Eintracht Peitz II. Anstoß ist dann 11:45 Uhr. 

Am Wochenende wurde auch die dritte Pokalrunde ausgelost. Am 31.10. gibt es ein Wiedersehen mit dem Kreisligaaufsteiger und derzeitigen Tabellenführer der Kreisliga dem SV Preilack.

Die Aufstellung der Spielgemeinschaft: L. Pilling - T. Ziegler, S. Jähne, F. Lehmann, H. Schliebus, Dave Ziegler (H. Ziesche), Dandy Ziegler, M. Kluge (K. Keckel), S. Reimers, K. Abu-Elhassan, E. Ruhle 

Trainer: Thomas Patzelt 

 

 

Nach dem Rückzug der Ü35 in der Vorsaison meldete der Turnverein in dieser Saison erstmals eine Ü50. Unter der Leitung von K. Selling, U. Handrow und M. Preuß schaffte die Manschaft einen akzeptablen 4. Platz. Verstärkt durch Gastspieler aus Groß Schacksdorf und Keune war man, außer in den Spielen gegen Klein Gaglow und Lausitz Forst, stehts auf Augenhöhe. Die letzten drei Spiele konnten sogar alle samt gewonnen werden. Dadurch zog man an den Oldies von Merzdorf vorbei und erreichte noch Platz vier. In die Torschützenliste reihten sich 12 Spieler ein, wobei B. Suckert  mit 14 Treffern der beste Torjäger war. Die restlichen Tore erzielten U. Handrow 5x, R. Schneider 4x,  A. Konrad, T. Schwigk, P. Andrzejewski je 3x, E. Plache 2x und M. Lindner-Flegel, R. Müller, H. Schlee, M. Preuß, C. Oleander je 1x. 

So kann man hoffen, das nächste Saison mit etwas mehr Training vielleicht der Sprung auf das Treppchen gelingt.

Copyright © 2024 TV 1861 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
×

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Wenn Sie das nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.