Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Mattig + Lindner zu unserem Shop

1. Männer

SpG. TV 1861 Forst/FSV SW Keune - SV Komptendorf 5:2 (1:0)

Mit dem Standartergebniss  dieser Saison endete die Partie gegen Komptendorf. Das gute Ende hatte aber dieses mal die SpG. für sich. Die Forster begannen das Spiel sehr stürmisch. Schon nach drei Minuten das 1:0. Nach einer Ecke tauchten der Torwart und E. Ruhle unter dem Ball durch. Doch der hinter Erik stehende Verteidiger lenkte den Ball mit dem Kopf ins eigene Tor. Zwanzig Minuten lang machten die Forster noch richtig Druck, und hatten durch S. Reimers und Khaled noch gute Möglichkeiten zu erhöhen. Danach war in der ersten Hälfte nur noch Mittelfeldgeplänkel zu sehen. 

Nach der Halbzeitpause kam die SpG. mit neuem Elan aus der Kabine. Nach wieder drei Minuten ein Freistoss von S. Reimers. Khaled läuft energisch durch und kann auf 2:0 erhöhen. Kurz danach setzt Dave Ziegler zu einem unwiederstehlichen Solo an, und bringt den Ball in der kurzen Ecke des Tores unter. Jetzt kommt auch Komptendorf besser ins Spiel und kann nach 68 Minuten verkürzen. Der eingewechselte K. Keckel stellt aber kurz danach den alten Abstand wieder her. In der 77. Minute zeigte der gut leitende Schiri P. Lerke auf Elfmeterpunkt für Komptendorf. Der Schütze ließ L. Pilling keine Chance und verwandelte sicher.  Kurz vor Schluss war es wieder K. Keckel der nach Vorarbeit von Khaled abgeklärt zum Endstand einnetzte.

Mit dem ersten Sieg dieser Saison im Rücken geht es am nächsten Sonnabend um 15.00 Uhr zum BSV Cottbus Ost. 

Die Aufstellung der Spielgemeinschaft: L. Pilling - T. Ziegler, Dave Ziegler, Dandy Ziegler (D. Kathen) , Q. Patterson-Förster (O. Kestig), M. Kluge, F. Lehmann, S. Jähne, S. Reimers, Khaled Abu Elhassan, E. Ruhle (K. Keckel)

Trainer: T. Patzelt 

 

 

 

 

1. Männer

SG Groß Gaglow III/TSV Cottbus - SpG. TV 1861 Forst/FSV SW Keune 5:2 ( 3:1 )

Am vorletzten Sonnabend war die SpG. zu Gast in Groß Gaglow bei der dortigen Spielgemeinschaft. Leider gab es dort , wie schon im Vorjahr, nichts zu holen. Nach ausgeglichenem Beginn dann in der 5. Minute die erste Bewährungsprobe für L. Pilling, die er super meisterte. Drei Minuten später ein hervorragend vorgetragener Angriff über Khaled und E. Kesting, den M. Kluge leider nicht verwerten konnte. In der 18. Minute ein Missverständnis in der Abwehr und der derzeitige Torjäger der 1. Kreisklasse K. Halpick ließ sich nicht zwei mal bitten. Nur zwei Minuten später ein Freistoß von der rechten Strafraumecke für SpG. An Freund und Feind vorbei ging der von Khaled getretene Ball ins lange Eck. Danach die beste Phase der Forster. Aus einer sicheren Abwehr wurden die Bälle schnell nach vorn gespielt und sich einige Möglichkeiten erarbeitet. Leider wurden alle vergeben. So kam es wie es kommen musste. Zwischen der 40. und 55. Minute erhöht der Gastgeber auf 5:1. Nach einigen Wechseln bei Gaglow kamen die Forster wieder besser ins Spiel. E .Ruhle nutzte in der 66. Minute einen Abwehrfehler zum 5:2. In der Folgezeit hatten die SpG. einige Chancen um es sogar noch einmal spannend zu machen.  So blieb es am Ende beim 5:2 für Groß Gaglow. Nach dem kampflosen Einzug in die zweite Pokalrunde ( Absage von Wacker Ströbitz wegen Spielermangels) ist am Samstag der SV Komptendorf zu Gast auf den Hammer-Gröschke-Platz.  Wie schon in der Vorsaison, als in Komptendorf der erste Sieg eingefahren wurde, wird es hoffentlich auch dieses Jahr die ersten Punkte geben.

Die Aufstellung der Spielgemeinschaft :L.Pilling - F.Lehmann, T.Ziegler, Dandy Ziegler, S.Jähne, Q.Patterson-Förster, S.Reimers, Khaled Abu Elhassan, E.Ruhle, M.Kluge, E. Kesting(T. Krüger)                                                                                                                                                                                    Trainer: T.Patzelt 

1. Männer

 

SpG. TV 1861 Forst/FSV SW Keune - SG Sielow II 2:5 (0:4)

 

Am Sonnabend begann auch für die Spielgemeinschaft wieder die neue Saison.

Unter dem neuen Trainer T. Patzelt war die Vorbereitung gegen höherklassige Gegner (2:2 in Laubsdorf, 2:3 in Gahry und 4:1 gegen Schorbus)

recht zufriedenstellend. 

Auch der 4:1 Pokalerfolg in Graustein gab Grund zur Hoffnung.

Doch was sich dann , bei hochsommerlichen Temperaturen, auf dem Sportplatz an der Schacksdorfer Str. abspielte war eine grosse Ernüchterung.

Die  Sielow spielte so wie es sich die Spielgemeinschaft vorgenommen hatte. Hinten kompakt stehen und vorne auf die Fehler des Gegners warten.

Die SpG. dagegen war hinten offen wie ein Scheunentor und nach vorn ging auch nichts.

So wurde in der ersten Halbzeit das Ergebniss von Sielow in regelmäßigen Abständen auf 0:4 hochgeschraubt.

In der zweiten Halbzeit gab es kurz Hoffnung auf Besserung als E. Ruhle innerhalb von zehn Minuten auf 2:4 verkürzen konnte.

Das soll es aber bei den Temperaturen gewesen sein. Sielow konnte dann in der 71 Minute sogar noch auf 2:5 erhöhen.

Nun hat man zwei Wochen Zeit das Geschehende zu verarbeiten.

Am 02.09.23 geht es dann zur SG Groß Gaglow III. Eine Woche später ist der Landesklassenabsteiger Wacker Ströbitz II im Pokal auf dem 

Hammer-Gröschke -Platz zu Gast.

Im Vorspiel konnte die zweite Mannschaft unter Leitung von F. Ritschel den FSV Spremberg II mit 2:1 bezwingen.

 

Die Aufstellung der Spielgemeinschaft: T. Adolf-F. Lehmann(O. Kesting), Dave Ziegler, T. Ziegler(M. Schulz), E. Ruhle, E. Kesting(Q. Patterson-Förster/

S. Schulz), D. Kathen, T. Krüger, S. Jähne, Dandy Ziegler, S. Reimers 

Trainer: T. Patzelt

 

1.Männer

1.Kreisklasse

SpG FSV SW Keune/TV 1861 Forst - VfB Döbbrick 4:1 (2:1)

Aufstellung der Heimmannschaft: Lukas Pilling - Sebastian Jähne, Dave Ziegler, Tino Ziegler, Florian Lehmann,Daniel Kathen (ab78. Tommy Krüger), Dandy Ziegler, Matthias Kluge (ab68. Sebastian Pirsch), Sascha Reimers, Erik Ruhle, Erik Kesting (ab 68.Hannes Ziesche)

Trainer: Marko Schulz

Co.-Trainer: Nico Ziegler

Zuschauer: 60

Schiedsrichter: Klaus Hanschke

Assistenten: keine

Gelbe Karten: Max Kruse (29.), Lucas Kirste (89.) beide VfB Döbbrick

Torfolge: 1:0 Matthias Kluge (8.), 2:0 Erik Ruhle (10.), 2:1 Max Kruse (45.), 3:1 Erik Ruhle (59.), 4:1 Erik Ruhle (75.)

Zu Gast war der VfB Döbbrick, der aus den letzten 10 Spielen 7 Siege, 2 Unentschieden und eine Niederlage verzeichnete. Gewarnt war die Spielgemeinschaft, denn auch gegen die Topteams punktete der VfB, siegte sogar gegen SV Preilack. Doch vorweggenommen konnte Döbbrick nicht an die Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und zeigte sich recht harmlos. Nach den ersten 10 Minuten stand es schon 2:0 für die Hausherren, zum Führungstor schoss M.Kluge nach guter Vorarbeiten durch E.Kesting ein. Erik Ruhle  erhöhte sehenswert. Nach einem Abschlag von Torwart D.Glode, fing Daniel Kathen fünf Meter vor der Mittellinie das Objekt der Begierde ab, legte auf Erik Ruhle quer und dieser zog trocken ab. Der Ball wurde immer länger und endete schlussendlich im Tor der Döbbricker. Keine Chance für den Torwart an den Ball zu kommen, D.Glode stand nach seinem Abschlag weit vor dem Kasten. Danach verflachte das Spielgeschehen und es spielte sich viel zwischen den Strafräumen ab, ohne nennenswerte Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor der Halbzeit dann die beste Phase der Gäste. Nach 38 Spielminuten dann ein Schuss aus zweiter Reihe den unser Torwart Lukas Pilling entschärfen konnte. Der Anschlusstreffer fiel fast mit dem Pausentee, ein Abschlag von Tino Ziegler flog der Heimmannschaft regelrecht um die Ohren. T.Ziegler rückte zu zögerlich aus dem Strafraum und Döbbrick spielte es schnell aus. Schade, bis dahin eine solide Leistung der Hintermannschaft da sämtliche Angriffe im Keim erstickt wurden. So ging es mit einer 2:1 Führung in die Kabinen.

Der erwartete Sturmlauf der Gäste blieb aus und so spielte die Spielgemeinschaft recht unaufgeregt in der zweite Halbzeit die Zeit von der Uhr. In gewissen Abständen erhöhte das Team um Trainer Marko Schulz den Spielstand auf 4:1. Der gut aufgelegte Erik Kesting eroberte sich an diesem Tag viele Bälle im Halbfeld und verteilte diese klug. Auch läuferisch lief es bei ihm gut, so erlief sich E.Kesting einen tiefen Ball und legt auf E.Ruhle, der sich erneut in die Torschützenlisten eintragen dürfte(59.). Hannes Ziesche war mal wieder in der Heimat und konnte am Spielgeschehen mitwirken, oft wird man diesen Anblick leider nicht mehr haben, da es Hannes mit seiner Familie im Herbst nach Reutlingen zieht. Zum 4:1 Endstand (75.)sorgte eine Vorlage von Sebastian Pirsch auf abermals Erik Ruhle, der sein drittes Tor an diesem Spieltag markierte. Danach wurde die Zeit von der Uhr gespielt, wäre die Spielgemeinschaft noch Zielstrebiger gewesen, hätte das ein oder andere Tor fallen können. Einen Dank geht an Schiedsrichter Klaus Hanschke, der in seinem Alter noch auf dem Spielfeld präsent ist, aber sicher auch nicht mehr dem Tempo der Jungs auf dem Spielfeld folgen kann. Dementsprechend sollten sich Zuschauer und Funktionäre etwas in ihrem Verhalten zurück nehmen.

 

Copyright © 2024 TV 1861 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
×

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Wenn Sie das nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.