Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Mattig + Lindner zu unserem Shop

1. Männer

SG TV 1861 Forst/SW Keune - SV Preilack  1:3 n.V (1:1)

Im Achtefinale des Kreispokals hatte die Spielgemeinschaft den höherklassigen SV Preilack zu Gast. Bei tiefen Geläuf auf dem Hammer-Gröschcke-Platz entwickelte sie ein kämpferisches und spannendes Duell auf Augenhöhe. Der Kreisligist begann das Spiel sehr dominant. In der 8. Minute hatte Preilack einen Lattentreffer zu verzeichnen. Die Forster standen aber tief und konnten so viele Angriffe der Gäste im Ansatz unterbinden. Nach 10. Minuten das erste Achtungszeichen der Forster. Nach einer Flanke von F. Lehmann verzog E. Ruhle nur knapp. Besser machte es M. Kluge nach 15. Minuten. Ein Schuss von T. Krüger konnte der Torwart nur nach vorn abwehren, und M. Kluge staubte ab. Danach machte Preilack noch mehr Druck. Sie scheiterten aber am wieder gut aufgelegten L. Pilling oder an eigenen Unzulänglichkeiten. Leider mussten kurz vor der Pause Q. Patterson- Förster und Dave Ziegler verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Dies nutze Preilack in der 41. Minute nach einer Unordnung in der Abwehr zum 1:1.

Aus der Pause kam die Spielgemeinschaft besser. So lief E. Ruhle eine Minute nach Anpfiff allein auf den Torwart zu, konnte aber die Chance nicht nutzen. Danach ein offener Schlagabtausch. Preilack hatte zwar eine ein optisches Übergewicht, aber die Forster hatten durch E. Ruhle und S. Schulz auch ihre Möglichkeiten. So ging es in die Verlängerung. Dort war dann der Kreisligist cleverer. In der 97. Minute nutzten sie eine zu offene Abwehr zum 1:2. Danach waren die Forster oft einen Schritt zu spät. Daraus resultiert die Entscheidung durch einen Elfmeter in der 101. Minute und zwei gelb-rote Karten für die Spielgemeinschaft. Trotz der Niederlage war die Leistung der Mannschaft mehr als ansprechend. Am Wochenenden ist nun spielfrei, bevor es am 11.11. nach Sellessen geht. Vorher hat die zweite Mannschaft am Sonnabend um 13.30 Uhr Müschen-Babow auf dem Hammer-Gröschcke -Platz zu Gast.

Die Aufstellung der Spielgemeinschaft: L. Pilling : T. Ziegler, F. Lehmann, Dave Ziegler (D. Noack), O. Kesting, Dandy Ziegler (O. Bomombe), Q. Patterson-Förster (S. Schulz), D. Kathen, T. Krüger, M. Kluge, E. Ruhle 

Trainer: T. Patzelt

Nachtrag zur 8. Spieltag der II. Männer SG TV 1861 Forst / SW Keune gegen Borussia Welzow am 21.10.2023 - Endstand 7 : 1

Am 21.10.2023 war auf dem Sportplatz von SW Keune die 2. Vertretung der Borussia Welzow zu Gast. Aus Sicht der laufenden Tabelle war die heimische 2. Vertretung der SG TV 1861/SW Keune der klare Favorit auf den Sieg dieser Partie. Jedoch musste man zeigen, dass man die verlorene Auswärtspartie vom 7. Spieltag gegen SV Döbbern25/ SV Leuthen I ( 6 : 1 ) aus den Köpfen verband hat. Dementsprechend legte der Gastgeber auch von Anfang sehr kontrolliert und flott los. In der 13. min schon der erste Torjubel. Sebastian Burchardt flankte aus der eigenen Abwehr heraus direkt in den Lauf von Oliver Jaschan. Begünstigt auch durch die Windunterstützung.  Diese Chance ließ sich Oliver nicht nehmen und erzielte an diesem Tag seinen ersten Treffer zum 1 : 0 für den Gastgeber. Man merkte sichtlich, dass dieser Treffer die Mannschaft noch sicherer machte. Nach einem Foul in der 19. min an Oliver Jaschan versuchte es Sebastian Burchardt bei einem Freistoß aus zentraler Position ca. 25 Meter vor dem Tor selbst. Jedoch ging dieser Freistoß rechts knapp am Torpfosten vorbei. Aber auch Welzow wollte sich nicht verstecken. In der 23. min setzte man sich auf der rechten Seite durch und zog mit einem straffen Schuss auf das Tor der Gastgeber ab. Mario Mrosky konnte diesen Ball um den linken Torpfosten herumleiten. Die daraus resultierende Ecke für Welzow war auch sehr gefährlich. Diesen geschlagenen Ball konnte Tommy Krüger noch per Kopf abwehren. Aber der kam direkt zum Gegner, der sofort wieder abzog. Auch diesen Ball konnte Mario Mrosky sicher vor der rechten oberen Torecke abfangen. Eine ähnliche Situation in der 29. Min für Welzow. Hier rettete aber die Latte vor dem Gegentor durch Welzow. Nach einer gelungen Doppelpassstafette zwischen Oliver Jaschan und Justin Köhler in der 36. min erzielte Justin Köhler einen weiteren Treffer zum 2 : 0 für die SG. Aber der Torreigen ging weiter. In der 38. min war es wieder Oliver Jaschan der auf 3 : 0 erhöhte. Zuvor kombinierten sich Markus Gonarski und Erik Kesting geschickt durch das Mttelfeld durch und Erik Kesting bediente zum Abschluss mit einem Steckpass gekonnt Oliver Jaschan.  In der 42. Min versuchte Oliver Jaschan per Freistoß aus 20 Meter sein 3. Tor zu erzielen. Leider traf er nur das Lattenkreuz. So ging es mit einem sicheren 3 : 0 für die Gastgeber in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeitpause ersetzten Thomas Alisch Sven Schulz und Kosta Stavridis Tommy Krüger. Beide ausgewechselten Spieler mussten dann noch im darauffolgenden Punktspiel der I. Mannschaft gleich von Anfang ihr zweites Spiel am laufenden Spieltag absolvieren. Nach Wiederanpfiff machte man dort weiter, wie man aufgehört hatte. Aber Welzow wollte sich nicht geschlagen geben. In der 52. min ein langer Abschlag vom Gäste Keeper zum vorne lauernden Stürmer der Borussia. Dieser setzte sich durch. Jedoch erkannte Mario Mrosky diese Situation und kam aus seinem Kasten raus. Er konnte den Schuss abwehren aber der abgeprallte Ball ging nach wie vor in Richtung des Tores der Gastgeber. Erik Kesting konnte dann noch kurz vor dem Tor diesen abgefälschten Ball mit dem Kopf über die Torlatte lenken. Dann aber wieder die Gastgeber. Niclas Krüger bekam aus der eigenen Abwehr einen perfekten Pass in den Lauf gespielt. Er umkreiste noch zwei Gegenspieler und passte direkt ins Zentrum zu Oliver Jaschan. Jetzt mit seinem dritten Treffer in diesem Spiel erzielte er in 55. min das 4 : 0. Jedoch war dies noch nicht der Schluss des Torreigens von Oliver Jaschan. Der im Mittelfeld stark spielende Justin Köhler bediente in der 77. min wiederum Oliver Jaschan, der mit seinem vierten Treffer zum 5 : 0 erhöhte. Oliver hatte an diesem Tag richtigen Bock auf das Spiel und legte in der 82. min aus 40 Meter nach rechts, mit einem scharfen Flachschuss auf Issa Mouhammad vor. Issa setzte sich im 1 : 1 durch und erzielte das 6 : 0. Wer dachte das war der Schluss täuschte sich. Denn Oliver Jaschan erhöhte noch in der 85. min auf 7 : 0. Damit hatte er in diesem Spiel 5 Tore erzielt und zwei direkte Tor-Assis gegeben. Borussia Welzow erzielte in der 86.min noch ihren Ehrentreffer zum 7 : 1 Endstand für die SG TV 1861 Forst/SW Keune II. Dieses Ergebnis war Balsam und sollte Motivation für den 9. Spieltag zum Auswärtsspiel am 29.10.2023 bei der SG Willmersdorf sein. Leider wurde dieses Spiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes nach der Regenwoche abgesetzt. Die nächste Möglichkeit für einen Dreier haben die Mannen der II. Mannschaft am 04.11.2023 / 13:30 Uhr zu Hause in Keune gegen die SV Müschen/Babow.

Aufstellung am 8. Spieltag: 

M.Mrosky, O. Bomombe, E. Kesting, S. Burchardt, J. Köhler, N. Krüger, O. Jaschan, M. Gonarski, T. Krüger, I. Mouhammad, S. Schulz, T. Alisch, K. Stavridis, F. Ritschel

Betreuer:  F. Ritschel, S. Zscheile

1. Männer

Spremberger SV II - SG TV 1861 Forst/SW Keune 1:4 (0:3)

Mit elf Spieler plus Trainer reisten die Forster am Sonnabend nach Spremberg. Nicht gerade die besten Vorzeichen für ein erfolgreiches Wochenende. Doch es sollte gegen die mit einigen Altligaspielern auflaufenden Sprembergern zu drei Punkten reichen. Ausschlaggebend war dieses mal eine fast hundert prozentige Chancenverwertung. Schon in der achten Minute marschierte Q. Patterson-Förster in Richtung Grundlinie und flanke präzise auf E. Ruhle. Gegen dessen platzierten Kopfball war der Spremberger Torwart machtlos. Zwei Minuten später ein Ballgewinn im Mittelfeld. E. Ruhle steckt den Ball stark zu M. Kluge durch. Allein vor dem Torwart kann er mit einem Lupfer zum 0:2 einnetzen. In der 16. Minute eine der wenigen Spremberger Möglichkeiten, doch der wie schon  in den letzten Spielen stark haltende L. Pilling gewann das eins gegen eins. In der 32. Minute schlugen dann die Forster wieder zu. Q. Patterson-Förster schickte E. Ruhle der abgeklärt zum 0.3 einschob. Das sollte es in der ersten Halbzeit dann gewesen sein.

Die zweite Halbzeit war geprägt von Kampf im Mittelfeld. In der 58. Minute musste L. Pilling noch einmal eingreifen. Eine viertel Stunde später fasste sich  M.Kluge aus 20 Metern ein Herz, und erzielte mit dem ersten Torschuss in der zweiten Halbzeit das 0:4. Damit war die Entscheidung endgültig gefallen. Spremberg konnte in der 89. Minute gegen die sonst heute gut stehende Abwehr noch auf 1:4 verkürzen. Mehr passierte dann bis zum Schlusspfiff des gut leitenden Unparteiischen L. Wuschech nicht mehr. Auf Grund der solide stehenden Abwehr und optimalen Chancenverwertung ein verdienter Erfolg. 

Nächste Woche ist spielfrei. Vorher ist aber am Dienstag der SV Preilack in der dritten Runde des Kreispokals auf dem Hammer-Gröschke-Platz zu Gast. Anstoss ist dann 14:00 Uhr.

Die Aufstellung der Spielgemeinschaft: L. Pilling - S.Jähne, O. Kesting, F. Lehmann, Dave Ziegler, Q. Patterson-Förster, D. Kathen, Dandy Ziegler, T. Krüger, E. Ruhle, M. Kluge

Trainer: T. Patzelt

1. Männer

SG TV 1861 Forst/SW Keune - LSV Neustadt/Spree 1:3 (1:0)

Wenn der Tabellenführer zu Gast ist und der Trainer kurz vor dem Spiel fünf Absagen wegen Krankheit und Verletzungen bekommt, muss man eigentlich schlimmes befürchten. Was die Mannschaft aber gerade in kämpferischer Einstellung an diesem Tag geboten hat, ist schon aller Ehren wert. Besonders S. Schulz, T. Krüger und O. Bomombe die schon im Vorspiel für die zweite Mannschaft ( 6:1 gegen Welzow II) aktiv waren. Das der LSV Neustadt/Spree, der sich vor der Saison mit einigen Spielern aus höherklassigen sächsischen Ligen verstärkt hat, spielbestimmend sein würde war zu erwarten. So hatten die Gäste in den ersten zwanzig Minuten drei gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Aber der wieder gut aufgelegte L. Pilling oder die bissig kämpfende Abwehr hatten etwas dagegen. Nach der ersten  Druckphase der Gäste kam die Spielgemeinschaft besser zum Zug. In der 29. Minute lag der Ball dann im Tor der Neustädter. M. Kluge soll bei seinem Kopfball im Abseits gestanden haben. Fünf Minuten später drang S. Schulz dann unwiderstehlich in den Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte E. Ruhle sicher. Den Rest der ersten Halbzeit passierte dann nicht mehr viel.

In der zweiten Halbzeit machte der Tabellenführer wieder mehr Druck. Aber die tief stehende Abwehr hatte mit viel Einsatz alles im Griff. In der 64. Minute passierte es aber doch. Einen Pass in die Tiefe lies der Stürmer durch und der hinter ihm startende Neustädter war frei durch und konnte zum 1:1 einnetzen. Neustadt wollte nun alle drei Punkte mit nach Hause nehmen und setzte sich in der Hälfte der Gastgeber fest. Die Forster kämpften aufopferungsvoll und hatten in der 74. Minute bei einem Pfostenschuss auch das nötige Glück. In der 82. Minute aber spielten die Gäste sich an der Strafraumgrenze gut frei und konnten mit einem platzierten Abschluß das 1:2 erzielen. Danach wurde die Spielgemeinschaft nach vorn wieder aktiver. Aber außer zwei Halbchancen durch E. Ruhle und M. Kluge sollte nichts mehr gelingen. In der 90. Minute unterlief beim Rettungsversuch F. Lehmann noch ein unglückliches Eigentor. Trotz der Niederlage muss man der Mannschaft für ihren Einsatz und Willen an diesem Tag Respekt zollen. Gegen einen spielerisch überlegenen Gegner war an diesem Tag einfach nicht mehr drin. Nächste Woche geht es zum Aufsteiger Spremberger SV II. Mit der gleichen Einstellung vom Wochenende sollte dort wieder mehr zu holen sein.

Die Aufstellung der Spielgemeinschaft: L. Pilling - S. Jähne, Dave Ziegler, F. Lehmann, O. Kesting, D. Kathen, Dandy Ziegler, T. Krüger, E. Ruhle, M. Kluge, S. Schulz(O. Bomombe)

Trainer: Thomas Patzelt   

Copyright © 2024 TV 1861 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
×

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Wenn Sie das nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.